Motorrad & Roller Fahrschule

Weitere InfosWeitere InfosWeitere Infos

Motorrad Grundkurs 6h:   CHF 300.-  ANMELDEN!
Motorrad Grundkurs 8h:
  CHF 400.-  ANMELDEN!
Motorrad Grundkurs 12h:
CHF 600.-  ANMELDEN!

Wir begleiten dich erfolgreich auf dem Weg zur Motorrad Prüfung.
Wenn du nicht sicher bist, was für einen Motorrad oder Roller Grundkurs du brauchst, wir helfen dir gerne weiter. Telefon an: 076 304 22 22 oder Kontaktformular

Daten

Wir haben jedes Wochenende neue Intensiv Kurse! Bitte teile uns bei der Anmeldung dein Wunschdatum mit. Unser Töff Fahrlehrer wird dir den Wunschtermin umgehend bestätigen oder dir ein Alternativdatum vorschlagen.

Kursort

Unsere Motorrad Grundkurse finden in Wetzikon und Effretikon statt.

Kursinhalt

Unsere Motorrad Grundkurse finden in Kleingruppen mit maximal 5 Leuten statt.
Detaillierte Infos zu den Kursinhalten findest du hier

Motorrad Fahrstunden

In einer angenehmen Lernatmosphäre bilden wir dich zu einem guten und sicheren Töff Fahrer aus. Einzellektionen à 50min kosten bei uns faire CHF 92.-

 Anmeldung

Motorrad Grundkurs als Basis in Uster


Der Motorrad Grundkurs ist der obligatorische Töffkurs. Es werden die Grundlagen für das Motorrad fahren erlernt. Motorradfahren vermittelt ein Gefühl der Freiheit, die ohne die passende Fahrtechnik in einer Sackgasse enden kann. Das Zweirad in Form eines Motorrads ist nicht so leicht zu beherrschen wie ein Velo, das Gefühl für die Balance muss zusammen mit der Fahrtechnik trainiert werden.

Du hast noch gar nichts?

Erster Schritt NothelferkursDer Nothelferkurs bildet den Beginn beim Motorrad fahren. Trotz aller Sorgfalt passieren immer wieder Unfälle. Wer sich im Nothelferkurs darüber informiert hat, was im Notfall zu tun ist, kann erste Hilfe leisten. Bis die Rettungskräfte eintreffen vergeht manchmal viel Zeit, weil Schaulustige keine gesetzlich vorgeschriebene Rettungsgasse bilden. Die Wartezeit kann mit Massnahmen der ersten Hilfe so überbrückt werden, dass sich das Befinden der Verunglückten stabilisiert werden kan.

Lernfahrausweis beantragen


Nach der erfolgreichen Absolvierung des Nothelferkurses kann der Lernfahrausweis beantragt werden. Vor der praktischen Führerscheinprüfung in der Schweiz gehört der Motorrad Grundkurs zum Pflichtprogramm.

Theorieprüfung absolvieren


Der nächste Teil beim Motorrad fahren lernen endet mit der theoretischen Prüfung. Wenn alle Fragen rund um den Strassenverkehr und zum Fahrverhalten richtig beantwortet werden, kann die Fahrpraxis beginnen. Nach dem Erhalt des Lernausweises kann das Üben beginnen. Es sollten am besten auf einem Parkplatz die ersten Schritte erfolgen.

Je nach gewünschter Führerschein Kategorie:
Der Motorrad Grundkurs wird als 12h Stundenkurs absolviert. Je länger der Kurs dauert, umso mehr Fachwissen für die Prüfung wirst Du lernen.

Verkehrskunde besuchen


Bei dem Besuch werden die Fragen rund um die Theorie die Verkehrsregeln und das Führen des Motorrads vor Ort nähergebracht.

Motofahrstunden sind freiwillig und sehr zu empfehlen


Die praktische Prüfung kann nur bestanden werden, wenn praktische Fahrkenntnisse vorliegen. Motorradfahrstunden in der Schweiz sind zwar freiwillig, aber das Risiko, durch die Prüfung zu fallen steigt ohne die notwendige Fahrpraxis an.

Mit der Maschine fachgerecht umzugehen wird hier Schritt für Schritt geübt. Die Balance zu halten ist nicht so leicht wie es bei erfahrenen Fahrern aussieht. Zusammen mit dem Fahrlehrer wird das Halten der Balance immer wieder geübt, um auch bei schwierigen Strassenverhältnissen oder in der Kurve nicht ins Rutschen zu kommen. Die Notbremsung ist Teil des Grundkurses, jeder muss mit dem fehlverhalten der anderen rechen und sofort abbremsen können. Nach einigen Trainingsstunden funktioniert die Notbremsung meistens perfekt. Berganfahren üben und Sicherheitstrainings absolvieren, je mehr Motorradfahrstunden gebucht werden, umso sicherer wird der Fahrer des Motorrads. Das Gelände der Schweiz ist so bergig, dass es wichtig ist, die Fahrweise in diese Richtung zu optimieren. Das Fahren mit Beifahrer kann ebenfalls geübt werden. Allein ist das Fahrgefühl anders als zu zweit, besonders in Kurven. Motorradfahren ist eine Art Abenteuer, dass durch die Motorradfahrstunden kalkulierbarer wird. Der Umgang mit der Maschine wird in verschiedenen Situationen geübt, damit die Prüfung sicher abgelegt werden kann.

Prüfung ablegen


Erst nach dem Motorrad Grundkurs kann die praktische Prüfung abgelegt werden. Für die Prüfung sind Vorbereitungen nötig. Die Nacht vorher sollte ausreichend geschlafen werden. Partynächte sollte auf später verschoben werden, denn zur Prüfung muss jeder nüchtern und ausgeruht erscheinen. Der Ort der Prüfung steht in der Terminbestätigung, am besten wird vorher geprobt, wie lange die Fahrzeit dorthin dauert, um rechtzeitig dort zu erscheinen. Prüfungsgebühren werden im Nachhinein verrechnen. Die sind auf jeden Fall fällig, selbst wenn die Fahrprüfung beim ersten Mal nicht bestanden wird. Die Motorradbekleidung besteht aus dem Helm mit dem Visier, den Motorradstiefeln, den Motorradhandschuhen, einer Motorradhose sowie der Motorradjacke.

Fazit


Das Fahren des Motorrads ist in der Schweiz nach dem Bestehen der Theorieprüfung möglich. Der Motorrad Grundkurs innerhalb von 4 Monaten nach bestandener Theorieprüfung absolviert werden. Im Rahmen des Strassenverkehrs und der praktischen Prüfung muss einiges geleistet werden. Motorrad Fahrstunden zum Üben sind in der Schweiz "freiwillig", aber sehr empfehlenswert, um mehr Sicherheit im Strassenverkehr und bei der Prüfung zu haben. Der Motorrad Grundkurs wird erst durch die geleisteten Motorrad Fahrstunden im Bereich der Haupt- und Perfektionsschulung zu einem sinnvollen Gesamtpaket.